"Freudige Botschaft für den Mieter!"

Bernhards Wohnung wurde trotz anderer Versprechen an die Deutsche Wohnen verkauft. Seitdem flattern bei ihm regelmäßig die Mieterhöhungen herein. Lange konnte er sich die Wohnung von seiner Rente nicht mehr leisten, weshalb er beschloss gegen die Mieterhöhungen vorzugehen. Auch wenn die Mieterhöhung nicht sehr hoch war, konnte Bernhard diese mit unseren Partneranwälten abwehren und hat nun neue Hoffnung geschöpft.

Wie konnten wir Ihnen helfen?

Bei der Abwehr einer meiner Mieterhöhungen.

Was war Ihr Problem und wie sind Sie auf uns aufmerksam geworden?

Nachdem Senator Strieder den Mietern der Gehag versprochen hat, die Wohnungen nicht zu verkaufen, hat er sie dann doch verkauft und über drei Ecken war dann die Deutsche Wohnen Eigentümer. So habe ich dann regelmäßig meine gesetzlich ermöglichten Mieterhöhungen bis zum ausgereizten letzten Heller erhalten. Vor zwei Jahren bin ich dann zu einem Anwalt gegangen, der mir in längeren Ausführungen schlussendlich klar gesagt hat, daß die Mieterhöhungen gesetzlich abgesichert sind und ich keine Möglichkeit habe, da etwas zu machen. Die Rechnung vom Anwalt hat mein Empfinden des Ausgeliefertseins zusätzlich verstärkt.

Haben auch Sie eine Mieterhöhung erhalten?


Machen Sie es wie Bernhard &
beauftragen Sie CONNY. Unsere Partneranwälte
wehren Ihre Mieterhöhung für Sie ab.

Was waren Ihre Bedenken, bevor Sie uns beauftragt haben? Hatten Sie beispielsweise Angst Ihren Vermieter damit zu konfrontieren? Was hat Sie über Ihre Bedenken hinweg gebracht und was ist aus Ihren Befürchtungen geworden?

Als die letzte Mieterhöhung kam, habe ich mir hochgerechnet, wann ich mir die Miete mit meiner Rente nicht mehr leisten kann. Eine Freundin hat mir einen Artikel über "conny.legal" gegeben. Ich weiß genau, daß ich eine Klage gegen die Deutsche Wohnen nicht finanzieren kann und gegen deren wahrscheinliche Armada von Anwälten sowieso keine Aussichten habe.

Wie gestaltete sich der Ablauf des Prozesses für Sie, und wie viel Miete konnten Sie sparen?

Die Anwälte von CONNY sind mit meiner Vollmacht vor Gericht gezogen und haben die Rücknahme der Mieterhöhung erreicht, ohne, daß ich etwas tun mußte. Ich mußte warten, denn das Ganze dauert natürlich. Ich hatte auch keine Kosten. Daß es noch Menschen gibt, die sich für mich einsetzten, wo ich heillos ausgeliefert bin, das ist phänomenal ,einmalig, einfach menschlich und im wahrsten Sinn solidarisch. Ich kann es immer noch nicht faßen, daß es so einfach für mich war, super toll, einmalig, echte Hilfe und noch dazu in einem Bereich, der richtig teuer ist. Toll. Die Mieterhöhung war dieses Mal zwar unter 10,-€, aber für jemanden, der nicht begütert ist, summiert es sich. Sonst war es jeweils über 30,-€. Da setzen sich wirklich Leute, Fachleute sogar, für einen ein. Das klingt wie unglaublich, eigentlich kann ich es noch immer nicht fassen und wie mühelos für mich. Echt super!!!!! Die Bezahlung für diese Leistung war so gering, daß ich ein schlechtes Gewißen hatte, daß es wirklich so wenig ist. So habe ich wieder Vertrauen ins Leben bekommen, daß ich nicht so schnell aus der Wohnung rausgedrängt werde. Das ist echte Hilfe gerade für mich als popliger Mieter im Vergleich zur Allmacht der Vermieter ,die noch dazu eine Aktiengesellschaft sind, wo es um Profit geht. Also, wer als Mieter nicht zu CONNY geht, der ist selber Schuld, ehrlich. Ich möchte mich hiermit noch einmal herzlich bei allen Mitarbeitern von CONNY bedanken, das kann ich nicht oft genug sagen!!!!!

Was ist Ihr Fazit aus Ihrer Erfahrung mit uns? Was möchten Sie anderen in ähnlicher Situation mit auf den Weg geben?

Für mich ist CONNY die "Freudige Botschaft" für den Mieter!!!